Weihnachtsbaumverbrennung 2024

Auch im neuen Jahr wird die Freiwillige Feuerwehr Griesheim eine Weihnachtsbaumverbrennung veranstalten.

Am 14. Januar wird das Event traditionell mit dem Fackelzug vom Jean-Bernard-Platz gegen 17:30 Uhr starten, so dass gegen 18 Uhr das Feuer am Westring entzündet werden kann. Die Route des Fackelzugs wird ähnlich der letzten Jahre kinderwagengeeignet sein. Für das Verbrennungsgelände wird (je nach Wetterlage) wieder festes Schuhwerk empfohlen. Bei Glühwein und Punsch kann man sich dann gemeinsam am Feuer der ausgedienten Weihnachtsbäume wärmen.

Unsere Vereinsmitglieder können sich auch wieder für eine Abholung Ihres alten Weihnachtsbaums anmelden. Dazu kann hier die Anmeldung heruntergeladen, ausgedruckt und ausgefüllt im Briefkasten der Feuerwehr eingeworfen werden. Alternativ können Sie sich auch per Mail an vorsitzende@feuerwehr-griesheim.de mit den entsprechenden Angaben anmelden. Die Feuerwehr bittet darum, darauf zu achten, sämtlichen Christbaumschmuck an den Bäumen zu beseitigen.

 

Vereinsausflug 2023

Vom 13.10.23 bis zum 15.10.23 konnte der Verein wieder eine Mehrtagesfahrt für die aktiven Kamerad*innen der Einsatzabteilung der Feuerwehr Griesheim organisieren. Teambuilding und der Austausch mit unserer Partnerfeuerwehr in Merzig (Luxemburg) standen auf dem Programm.

Freitags mittags ging es los Richtung Dreisbach-Mettlach an der Saar. Nach der rund 2,5-stündigen Fahrt wurden die Zimmer in der Jugendherberge bezogen und gemeinsam zu Abend gegessen. Im Anschluss gab es eine Spielerunde, bei der die Kamerad*innen ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen konnten. Am nächsten morgen ging es dann für einen Ausflug nach Luxemburg los. In Luxemburg (Stadt) trafen wir eine Gruppe unserer Partnerfeuerwehr aus Merzig. Gemeinsam wurde dann die Stadt besichtigt. Besonders eindrucksvoll war die Besichtigung der Kasematten, wo die Kamerad*innen einiges über die Geschichte Luxemburgs lernen konnten. Beim gemeinschaftlichen Mittagessen und einer Führung durch das Gerätehaus der Feuerwehr Merzig hatten die Feuerwehrleute die Möglichkeit sich auszutauschen und einen Einblick der Feuerwehrarbeit außerhalb Deutschlands kennen zu lernen. Am Abend ging es dann wieder zurück zur Unterkunft in Dreisbach. Die Besichtigung der nahegelegenen Saarschleife durfte auf dem Programm natürlich nicht fehlen. So ging es am Sonntagmorgen zum „Baumwipfelpfad“ mit einer grandiosen Aussicht auf die Saar. Bevor dann wieder die Heimreise angetreten wurde, konnten sich die Kamerad*innen beim Sommerrodeln im Freizeitpark Peterberg beweisen.

 

Schauübung am 08.Oktober

Die Freiwillige Feuerwehr Griesheim und der Feuerwehrverein werden sich am Sonntag, dem 8. Oktober, von 13.30 bis 17 Uhr auf dem Gelände von „Rewe – Michael Weisbrod“ und dem „Penny Markt“ am Westring der Öffentlichkeit präsentieren.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Stadtbrandinspektor Sven Schwiderek und der Vereinsvorsitzenden Annette Stoll, wird um 14 Uhr zunächst die Jugendfeuerwehr einen Löschangriff vorführen. Im Anschluss zeigt die Einsatzabteilung um 15 Uhr bei einer Verkehrsunfall-Schauübung ihr Können. Nach den Übungen haben Besucher*innen die Gelegenheit, sich die Fahrzeuge und Einsatzmittel von den anwesenden Kamerad*innen in ihrer Funktion erklären zu lassen. Über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim, der Jugendfeuerwehr und des Feuerwehrvereins informieren die Organisator*innen zudem an verschiedenen Infoständen.

Mitgliederversammlung 2022

Am Freitag, dem 29.04.2022 fand im Anschluss an die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Griesheim die jährliche Mitgliederversammlung des Vereins statt. Wir freuten uns, dass wir diese in diesem Jahr wieder in Präsenz abhalten konnten. Neben dem Jahresbericht der Vorsitzenden Annette Stoll standen der Kassenbericht und Ehrungen auf der Tagesordnung. Als Ehrengäste durften wir Bürgermeister Geza Krebs-Wetzl, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Heiko Schecker sowie den Stadtbrandinspektor Sven Schwiderek begrüßen. Im Jahresbericht wurde nochmals auf das vergangene Jahr und dessen Besonderheiten geblickt. Besonders erfreulich war es, trotz den eingeschränkten Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit aufgrund der Pandemielage, doch eine hohe Zahl an Neueintritten zu verzeichnen. Hier hat vor allem die Fahrzeugausstellung „112! Kommt Vorbei!“ im vergangenen September dazu beigetragen. Auch die Neuerungen der Ehrenordnung, mit Wirkung zum 01.06.2022 wurden vorgestellt (hier auf unserer Homepage einsehbar). Eine ganz besondere Ehrung erhielt Horst Rühl und Werner Kullmann vom Kreisfeuerwehrverband für 60 Jahre Mitgliedschaft. Außerdem wurde Johannes Hoeft von uns und dem Kreisfeuerwehrverband für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Wir gratulieren und bedanken uns für das langjährige Engagement.

 

Frühlingssonntag 24.04.

Am 24.04. wird die Griesheimer Innenstadt nach zweijähriger Pause wieder mit einem Frühlingssonntag belebt. Viele Geschäfte haben geöffnet und an Imbissbuden und Getränkeständen wird für das leibliche Wohl gesorgt. Die Freiwillige Feuerwehr Griesheim ist mit allen Abteilungen (Jugendfeuerwehr, Einsatzabteilung, Verein) vor dem Edeka mit einem Infostand und einem Hilfeleistungslöschfahrzeug vertreten. Wer den Nachwuchs mit einem Feuerwehrkinderhelm ausstatten möchte, ist hier genau richtig. Der Frühlingssonntag wird von 12.00 – 18.00 Uhr geöffnet sein und bietet neben der Shoppingmöglichkeit sonntags noch viele weitere Attraktionen, insbesondere für Kinder.

 

Mund-Nasen-Bedeckung für die Einsatzkräfte

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim sind seitens des Vereins mit Mund-Nasen-Bedeckungen ausgestattet worden, da die Corona- Pandemie auch in den nächsten Wochen oder Monaten ein vorherrschendes Thema sein wird. Ein Dankeschön geht an dieser Stelle an die „Druckkammer Griesheim“, welche uns mit einem tollen Design und gutem Service sehr unterstützt hat.

Besuch des Deutschen Feuerwehrmuseums in Fulda

Seit 2018 ist das „Löschgruppenfahrzeug 20-12“ nicht mehr im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim. Ein Wiedersehen mit dem im Jahr 1991 zugelassenen Fahrzeug mit dem Spitznamen „Straßenbahn“ ist trotzdem möglich, denn das Deutsche Feuerwehrmuseum in Fulda hat sich dafür entschieden, das Fahrzeug in die Dauerausstellung aufzunehmen.

Ursprünglich wollten einige Kameradinnen und Kameraden und ihre Familienmitglieder eine befreundete Feuerwehr in Mertzig besuchen, doch die Einschränkungen durch Corona bei Auslandsbesuchen in Luxemburg ließen eine kurze Reise leider nicht zu. Der Wochenendausflug wurde auf einen Tag gekürzt und als Reiseziel Fulda und die Rhön festgelegt. Vielen ist das Löschgruppenfahrzeug noch in guter Erinnerung, da während der Zeit der Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung viele Erlebnisse mit diesem Fahrzeug verknüpft worden sind, über welche sich schon auf der Anfahrt zum Museum ausgetauscht werden konnte.

Nach einer Begrüßung durch Museumsleiter Rolf Schamberger konnte die Führung durch die Räumlichkeiten, aufgeteilt in zwei Gruppen, beginnen. Die älteste Handdruckspritze aus dem Jahr 1624, die moderner werdenden Fahrzeuge mit Dampfantrieb und die Meilensteine der Motorisierung konnten bestaunt werden. Ein Highlight für die Griesheimer Gruppen stand schon vor dem Besuch fest: ein Selfie mit dem LF machen.

Nach gut zwei Stunden, mit vielen Eindrücken und Anekdoten im Gepäck, konnte das nächste Ausflugsziel angefahren werden. Nach einer Stärkung mit exzellenten Hamburgern in Fuldas Innenstadt und einer Fahrt durch die schöne Rhönlandschaft ist die Wasserkuppe schnell erreicht gewesen. In Kleingruppen wurde der Kletterwald erobert und mit Schwung die Grenzen der Sommerrodelbahnen ausgetestet, bis die beginnende Abenddämmerung das Ende des schönen Tages einläutete.

Beschaffung von zwei mobilen Rauchverschlüssen

Trotz der Einschränkungen durch die derzeitige Lage, unterstützt und fördert der Verein weiterhin die Einsatzabteilung. Durch die Beiträge unserer Fördermitglieder konnten vergangene Woche beispielsweise zwei Rauchverschlüsse angeschafft werden. Mit dem bereits bestehenden Rauchverschluss, können die Löschfahrzeuge somit gleichmäßig ausgerüstet werden. Bei Einsätzen lässt sich nun von jedem Löschfahrzeug eigenständig und unabhängig Arbeiten. Außerdem kann die Ausbildung an allen Löschfahrzeugen gleichermaßen und parallel stattfinden.

Die Rauchverschlüsse verhindern im Einsatz die Rauchausbreitung in Gebäuden. Der durch den Rauch entstehende Schaden ist bei Bränden meist höher als der des Feuers. Deshalb wird bei der Brandbekämpfung darauf geachtet, nicht-verrauchte Bereiche auch rauchfrei zu halten. Neben der Vermeidung des Schadens durch den Rauch können aber auch wichtige Rettungswege innerhalb eines Gebäudes rauchfrei gehalten werden. Das erste Bild zeigt, für Demonstrationszwecke, die Verwendung des Rauchverschlusses in einer Tür im Feuerwehrhaus. Das zweite Bild zeigt die Verwendung bei einem Einsatz in Kombination mit einem Lüfter zur gezielten Entrauchung eines betroffenen Bereichs.

Mitgliederversammlung 2020

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Griesheim fand am Freitag, dem 06.03.2020 die Mitgliederversammlung des Vereins statt. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende wurde zunächst den im letzten Jahr verstorbenen Kameraden gedacht. Der Bericht der Vorsitzenden gab einen Rückblick über die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. Freudig wurde darüber berichtet, wie der Verein wieder die Einsatzabteilung unterstützen konnte. Hier sticht vor allem die Beschaffung des Mannschaftstranportwagens mit 40.000€ im Bericht der Rechner heraus. Aber auch mit der Organisation von Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und tatkräftiger Unterstützung konnte der Einsatzabteilung auch im letzten Jahr wieder geholfen werden. Ein Thema, das den Vorstand im vergangenen Jahr viel beschäftigte, war die Neufassung der Satzung. Desto erfreulicher war es, dass diese dann auch durch die Mitgliederversammlung verabschiedet werden konnte.

Wir freuen uns, dass sich bei den Wahlen ein neuer Vorstand gefunden hat. Die Position der Vorsitzenden konnte durch Annette Stoll bestätigt werden. Lukas Riemann besetzt die Stelle des stellvertretenden Vorsitzenden Reiner Feuerbach, der altersbedingt für den Posten nicht zur Wiederwahl angetreten ist. Simon Hefner und Anna Massing standen aus beruflichen Gründen leider ebenfalls nicht zur Wiederwahl an. Zum Rechner konnte dafür Jörg Hennicke bestätigt werden. Zu dessen Stellvertretung wurde Eva Hahn neu in den Vorstand gewählt. Neuer Schriftführer ist Luc Oelke. Mit der Neufassung der Satzung wurde das Amt des Pressewarts gestrichen und einer Beisitzerposition zugeordnet. Für diese Aufgabe wurde Lucas Müller wiedergewählt. Auch Daniel Waiblinger wurde als Beisitzer bestätigt. Marius Grünheide und René Maibaum wurden neu in den Vorstand gewählt und besetzen die übrigen Beisitzerpositionen.

Einzelheiten zu den Vorstandsmitgliedern findet Ihr hier: verein.feuerwehr-griesheim.de/der-vorstand/

Vom Verein sowie dem Bezirksfeuerwehrverband wurde Jochen Hahn für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Auf Antrag wurde darüber abgestimmt, Klaus-Dieter Wenzel als Ehrenmitglied in den Verein aufzunehmen. Als langjähriger Unterstützer und Förderer des Vereins sowie der Einsatzabteilung wurde der Antrag einstimmig angenommen. Ein weiterer Antrag bezüglich einer Änderung der Mitgliedsbeiträge wurde hingegen abgelehnt.

Weihnachtsbaumverbrennung 2020

Bei bestem Wetter starteten wir mit den Vorbereitungen für die Weihnachtsbaumverbrennung 2020. Mittags wurde das Gelände am Westring vorbereitet und die Weihnachstbäume auf einem großen Haufen gesammelt. Gegen 17:45 Uhr ging es dann mit dem Fackelzug los. Dazu versammelten sich rund 200 Teilnehmer am Jean-Bernard-Platz. Über die Pfungstädter Straße ging es am Neubaugebiet Süd-West vorbei, in Richtung Westring. Der Fackelzug wurde von der Jugendfeuerwehr angeführt und durch unsere eigenen Einsatzkräfte abgesichert. Die Jugendfeuerwehr durfte schließlich gegen 18:15 Uhr das Feuer entzünden. Zwei weitere volle Container mit Weihnachtsbäumen standen noch zur Verfügung, um das Feuer immer wieder neu anzufachen. So konnten sich die Besucher noch bis ca. 20 Uhr am Feuer wärmen und die Flammen bestaunen. Etwa 500 Besucher konnten wir mit Glühwein, Kinderpunsch und Brezeln versorgen. Die gesamte Feuerwehr freut sich über den durchweg positiven Verlauf der Veranstaltung.